Der Landrat sprach sich gestern für die Aufhebung der Amtszeitbeschrenkung aus. Die Mehrheit des Landrates vertritt nach der gestrigen Debatte anscheinend die Meinung, dass es weder neue, noch junge Kräfte in der Baselbieter Politik benötigt. Leider beweist der Alltag das Gegenteil:

Medienmitteilung

16 Jahre sind genug!

Der Landrat sprach sich gestern für die Aufhebung der Amtszeitbeschrenkung aus. Die Mehrheit des Landrates vertritt nach der gestrigen Debatte anscheinend die Meinung, dass es weder neue, noch junge Kräfte in der Baselbieter Politik benötigt. Leider beweist der Alltag das Gegenteil: Unprofessionelle Politik durchzieht das Baselbiet, vom Lex-Handschlag bis zur offiziellen Unterstützungsbekennung der Regierung zur USR III, welche die Finanzen der Gemeinden in den Ruin treiben würde.

Das junge grüne Bündnis ist der Meinung, dass der Kanton Baselland einen Umschwung dringend nötig hat. PolitikerInnen der SVP und FDP wollen mit diesem Entscheid sichern, dass sie weiterhin eine Abbaupolitik sondergleichen betreiben können, welche auf dem Rücken der Jungen und Ärmeren lastet. Das junge grüne Bündnis findet, dass eine solche Art von Politik nach 16 Jahren unbedingt von neuen Personen überdacht werden muss. Die jetzige Politik soll nicht von diesem Filz monoton statisch weiterbetrieben werden. Das jgb ist enttäuscht darüber, dass den PolitikerInnen der SVP und FDP anscheinend mehr an ihrem Mandat liegt, als an einer Weiterentwicklung ihres Parteiprogrammes und verurteilt somit diese sture Haltung zutiefst. Es bleibt nur noch zu hoffen, dass der gestrige Landratsentscheid zur Aufhebung der Amtszeitbeschrenkung vom Volk korrigiert wird.

Bálint Csontos
Co-Präsident jgb nordwest
079 956 52 81

Raffaela Hanauer
Co-Präsidentin jgb nordwest
079 414 93 37

Jo Vergeat
Vize-Präsidentin jgb nordwest
078 644 93 33

Junges Grünes Bündnis Nordwest
info@jungesgruenesbuendnis.ch | www.jungesgruenesbuendnis.ch