datum

Medienmitteilung

Lancierung der Klimaboss-Kampagne

Junge Grüne imitieren Regierungsrat und starten mit der Kampagne #Klimaboss auf der Liste 8 in die Grossratswahlen 2020

Die Kandidierenden des jungen grünen bündnis nordwest (jgb) lancieren ihre Wahlkampagne zu den Grossratswahlen sehr originell: Im Namen der “Regierung” hat das jgb zu einer “ausserordentlichen Medienkonferenz” eingeladen. Erwartet wurden die Journalist*innen aber nicht etwa vom echten Regierungsrat, sondern von den Kandidierenden selbst, die verkleidet als die sieben Regierungsratsmitglieder die Wahlkampagne der Jungen Grünen vorstellten. Dies kommt nicht von ungefähr: Die Jungen Grünen haben sich für ihren Wahlkampf von der #Seifenboss Kampagne inspirieren lassen und diese auf die Klimakrise umgemünzt. 

 

Es war ein komisches Bild, das die Journalist*innen am Montagmittag vor dem Rathaus erwartete: “Die sieben Regierungsratsmitglieder laden zur ausserordentlichen Medienkonferenz ein, um die neue Kampagne zur Bewältigung der Klimakrise vorzustellen.” Mit dieser Information lud das jgb zur Medienkonferenz. Doch zu Gesicht bekamen die Medienschaffenden nicht den echten Regierungsrat, sondern die verkleideten jung-grünen Kandidierenden der Liste 8. Die Jungpolitiker*innen der BastA! und der Grünen stellten in einer schauspielerisch einstudierten Präsentation ihre #Klimaboss-Kampagne vor. Die Kampagne soll als Adaption der #Seifenboss-Kampagne des Kantons bei den Wählenden einschlagen. Während es bei der #Seifenboss-Kampagne um die richtige Händewasch-Technik in fünf Schritten geht, zeigt die #Klimaboss-Kampagne, was es mithilfe von fünf Schritten braucht, um Klimaboss zu werden und damit die Welt zu retten. Informieren, diskutieren, demonstrieren, engagieren und Junge Grüne wählen – das sind die fünf Schritte, welche für die Bewältigung der Klimakrise nach Ansicht der Jungpartei elementar sind. Nach der Meinung der Jungen Grünen ist eine gute und gerechte Klimapolitik unerlässlich für die Bewältigung der Klimakrise. Die Bevölkerung soll Druck auf die träge Politik ausüben, damit diese endlich vorwärts macht in Sachen Klima. Die Bewältigung der Klimakrise erfordert weitsichtige Entscheidungen, wirkungsvolle und sozialverträgliche Massnahmen sowie entschlossenes Handeln. Der Regierung und grossen Teilen der parlamentarischen Politik ist die Dringlichkeit dieser globalen Herausforderung noch nicht bewusst. 

 

“Es ist Zeit zum Handeln, wir alle sind nun gefragt um die Klimakrise zu bewältigen. Jede und jeder kamm zum #Klimaboss werden: informiert euch, diskutiert, demonstriert, engagiert euch und geht wählen!” haben die jung-grünen Aktivist*innen den Journalist*innen erklärt und zeigen nun im Wahlkampf, wie es geht.

Weitere Informationen unter www.klimaboss.ch

 

Fotomaterial, Flyer und Kampagnenmittel finden Sie hier.

 

Paula Carle
Co-Präsidentin jgb nordwest
078 256 11 40

Simon Fankhauser

Co-Präsident jgb nordwest

076 527 96 14

Junges Grünes Bündnis Nordwest
info@jungesgruenesbuendnis.ch | www.jungesgruenesbuendnis.ch